Wir verwenden Cookies, die helfen unsere Webseite zu verbessern. Folgen Sie bitte dem Link, um Details zu den verwendeten Cookies einzusehen bzw. ihre Cookie-Einstellungen anzupassen. Sollten Sie mit unseren Cookie-Standardeinstellungen einverstanden sein, fahren Sie bitte mit der Benutzung unserer Webseite fort.
Tobaccoland Logo
Slide1
Slide2
Slide3
Slide4
Slide5
BESTES SERVICEFÜR KUNDEN& PARTNER

karriereweg...

... MANAGEMENT-TraineePROGRAMM – Erfahrensbericht eines mitarbeiters, Key Account Management e-business

Die ersten Tage meines Management-Traineeprogrammes waren geprägt von einem Vorstellungsmarathon sowie Einführungsgesprächen mit sämtlichen Abteilungsleitern des Unternehmens.

Schon während des 1. Arbeitstages konnte ich mir durch die Unternehmenspräsentation und den Firmengelände-Rundgang einen sehr guten Überblick über tobaccoland verschaffen.

Besonders ins Auge gestochen ist mir die erhaltene Wertschätzung vonseiten älterer bzw. langdienender Mitarbeiter, die mich niemals als den „neuen Anzugträger“ abstempelten. Außerdem fiel mir die angenehme Arbeitsatmosphäre innerhalb der Abteilungen sowie zwischen Geschäftsführung und Mitarbeitern auf. 

Der 2. Arbeitstag begann mit einem Lagerrundgang, bei dem ich mir ein gutes Bild über den Arbeitsablauf in der Kommissionierung und dem Hauptlager sowie der Lagerung der Zigarren im Humidor und dem Hochregallager verschaffen konnte. In Erinnerung geblieben sind mir das enorme Arbeitstempo der Mitarbeiter in der Kommissionierung sowie das ausgeklügelte Qualitätssicherungssystem mit Waage und Fotosystem.

Durch den gut ausgearbeiteten Ausbildungsplan konnte ich mir innerhalb von nur einer Woche einen sehr guten Eindruck über das Unternehmen bilden und auch sehr viele neue Informationen über den Tabakgroßhandel und die angebotenen Produkte aufsaugen. Auch wenn die 1. Arbeitswoche aufgrund der vielen neuen Informationen relativ anstrengend war, kann ich von meiner Seite aus tobaccoland und dem Management-Traineeprogramm ein absolut positives Zeugnis ausstellen.

In den folgenden Wochen konnte ich dann durch diverse Job-Rotations in den verschiedensten Abteilungen die Arbeits- und Prozessabläufe im Unternehmen genauer kennen und verstehen lernen. Da ich in den Abteilungen wirklich mitarbeiten konnte und mir Kolleginnen und Kollegen zur Seite standen, um mir ihren Arbeitsbereich zu erklären, habe ich in kürzester Zeit einen fundierten Gesamteindruck erhalten, und mir wurde dadurch gut vor Augen geführt wie die einzelnen Abteilungen bei firmeninternen Abläufen zusammenspielen.

Die intensivsten Wochen dabei waren sicherlich die Zeit, die ich in der Kommissionierung verbrachte, da die Arbeit dort alles andere als einfach war und ich den Hut vor jedem einzelnen Mitarbeiter ziehe, der tagtäglich diese Arbeit verrichtet. 

Neben der Job-Rotation und den Einführungsgesprächen wurde ich in aktuelle Projekte eingebunden. Auch hier war es äußerst interessant, Projekte von verschiedenen Abteilungen begleiten zu dürfen – langweilig wurde es mir nie!

Noch während mein Management-Traineeprogramm lief, wurde eine Stelle im Key Account Management im Bereich Sales & Distribution frei. Dies war für mich eine hervorragende Chance und ich habe diese Position gerne übernommen. Das Management-Traineeprogramm war somit ein voller Erfolg für mich. 

Mitarbeiter Key Account Management E-Business